Nachrichten

Nachrichten

BNR - 75 Jahre Geschichte und öffentliches Vertrauen heute

BNR - 75 Jahre Geschichte und öffentliches Vertrauen heute

25.01.2010 16:50:28

Der Bulgarische Nationale Rundfunk, eine der ältesten Rundfunkstationen in Europa, wird dieser Tage 75 Jahre alt. Seine Geschichte beginnt mit dem Erlass von Zar Boris III. vom 23. Januar 1935. Mit ihm wurde das seit 1930 bestehende „Volksradio“ verstaatlicht. Der Staat übernahm die Aufgabe Sender zu bauen und den Rundfunk zu entwickeln. Der erste Direktor des neuen Radios – Sirak Skitnik war eine außerordentlich begabte Persönlichkeit – Maler, Literator und energiegeladener Organisator. Jedes Jahr verleiht der Bulgarische Nationale Rundfunk einen Preis für verdiente Vertreter der Anstalt, der seinen Namen trägt. Als nach der Wende von 1989 private Medien entstanden, haben die Profis des Bulgarischen Nationalen Rundfunk die Grundlagen einer Reihe von privaten Medien gelegt. Vielleicht ist deswegen nur der Bulgarische Nationale Rundfunk unter den Kollegen als das „alte Haus“ bekannt.

Heute ist der Bulgarische Nationale Rundfunk eine Institution, die hohes öffentliches Vertrauen genießt, die neben den zentralen und regionalen Radioprogrammen eine Reihe von Orchestern und Chören unterhält.

bnr.bg

Zum Internationalen Tag der Muttersprache: „Sein oder Nichtsein“ in 32 Sprachen zu hören
Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage“ ist wohl das bekannteste Zitat aus Shakespeares Drama „Hamlet“. Diese Worte erklangen in 32 Sprachen in der Kleinen Basilika der südbulgarischen Stadt Plowdiw anlässlich des Internationalen Tags der Muttersprache, der am 21. Februar vermerkt wird.
Agra 2019 hat in Plovdiv begonnen
Agra 2019 hat in Plovdiv begonnen
20.02.2019 11:00:00
Vom 20. bis zum 24. Februar ist Plovdiv Gastgeber der internationalen Landwirtschaftsausstellung Agra 2019
146 Jahre seit der Hinrichtung des Freiheitskämpfers Wassil Lewski
Der größte Kämpfer für die Befreiung Bulgariens von der fünfhubdertjährigen türkischen Fremdherrschaft Wassil Lewski wurde am 19. Februar 1873 hingerichtet.
Wein und Liebe!
Wein und Liebe!
14.02.2019 09:00:00
Am 14. Februar (am 1. Febriar nach dem alten Kalender) wird in Bulgarien der Tag des Heiligen Trifon gefeiert. Es ist auch der Tag der Winzer. An diesem Tag werden nach alter Tradition die Weinreben rituell beschnitten. Das Fest markiert den nahenden Frühling und den Beginn der landwirtschaftlichen Tätigkeiten im neuen Jahr. Neuerdings wird der 14. Februar auch als Valentinstag gefeiert.
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
11.02.2019 10:00:00
Namenstag von Vlasso
ST. HARALAMBOS (Charalambos) der Märtyrer
Namenstag von allen mit den Namen Haralampij, Haralambi, Hari, Harry.
Darstellung des Herrn im Tempel
Darstellung des Herrn im Tempel
02.02.2019 09:00:00
Das Fest der Darstellung des Herrn im Tempel ist eines von den ältesten Festen der christlichen Kirche. Das Fest der "Darstellung des Herrn" wird vierzig Tage nach Weihnachten als Abschluss der weihnachtlichen Feste gefeiert.
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
02.02.2019 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Simeon, Simeonka (Februar, der 3.).
TRIPHON SAREZAN
TRIPHON SAREZAN
01.02.2019 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Trifon, Trifonka, Losan
Jahrestag seit der Geburt der Hellseherin Wanga
Wanga, auch Oma Wanga oder Tante Wanga (Geburtsname Wangelija Guschterova) ist eine bulgarische Wahrsagerin. Sie ist weltweit für ihre Prophezeiungen berühmt. Man nannte sie auch ein Phänomen, weil sie die Gabe hatte, in die Zukunft zu sehen, sich geistlich zu verschiedenen Orten zu versetzen und mit Blumen zu sprechen.