Nachrichten

Nachrichten

 Bulgaria Nationalists Stir Greek Protest with Patriotic Billboards

Bulgaria Nationalists Stir Greek Protest with Patriotic Billboards

27.02.2010 11:22:37
VMRO (presented as an acronym of "Faith, Moral, Patriotism, Responsibility") and Slavcho Atanasov say Happy March 3, read the billboards in Plovdiv which also feature a map of Bulgaria under the Treaty of San Stefano from March 3, 1878. Photo by DarikNews

Patriotic billboards placed in the southern Bulgarian city of Plovdiv have led to protest on part of the Greek Consul there.

Bulgaria’s nationalist party VMRO, to which the Plovdiv Mayor Slacho Atanasov belongs, has put billboards around the city congratulating its residents for Bulgaria’s upcoming national holiday – March 3, the day of Bulgaria’s National Liberation from the Ottoman Turkish Empire.

However, Greece’s Consul in Plovdiv, Nikolaos Piperigos, has expressed his indignation over the historic map of Bulgaria featured on the billboards, the Plovdiv District Governor, Ivan Totev has announced, as quoted by Darik Radio.

The Greek Consul has demanded an urgent meeting with the Plovdiv Mayor, Slavcho Atanasov, over the billboards which feature a map of Bulgaria at the time of its liberation as stipulated by the San Stefano Treaty signed between the Russian Empire and Ottoman Turkey on March 3, 1878.

The map shows the so called “San Stefano Bulgaria” which includes territories from the geographic regions of Macedonia and Thrace that are now outside of Bulgaria, and much of them are located in most of today’s Northern Greece.

The San Stefano Treaty itself was revised by the Great Powers only three months later – during the Berlin Congress of July 1878; however, the restoration of “San Stefano Bulgaria” became the supreme aim of Bulgarian politicians and people in the period before World War II. Subsequently, Bulgaria has formally renounced any territorial claims for its neighbors.

The Plovdiv Mayor, Slavcho Atanasov, whose name is also on the billboards (the message reads “Happy National Holiday from the VMRO and Slavcho Atanasov”) has refused to meet with the Greek Consul as he had planned a trip to Sofia, District Governor Totev announced.

“There is nothing patriotic in trying to achieve cheap political benefits at the expense of our wonderful relations with our southern neighbor,” Totev declared criticizing the Mayor of Plovdiv and his party.

In the meantime, the VMRO party issued a declaration saying that March 3 was the National Holiday of the Republic of Bulgaria, and the historic map shown on the problematic billboards was proclaimed by an international treaty.

The VMRO party also said that while the territories of Macedonia and Thrace where part of the territory of Greece at present, they were also part of Bulgaria’s historical and cultural heritage, and vowed to place similar billboards every single year.

Today’s VMRO party considers itself of a descendant of the Internal Macedonia-Adrianople Revolutionary Organization (VMRO) founded in 1893 to fight for the liberation of the regions of Macedonia and Thrace from the Ottoman Turkish Empire.

It is still unclear if any diplomatic protests on part of Greece might lead to the removal of the VMRO billboards. The Plovdiv Mayor Atanasov from the VMRO was elected with the support of Bulgaria's current ruling party GERB of PM Borisov.

SNA


Tag von Botev und der  Gefallenen für die Freiheit des Landes
Am 2. Juni begeht Bulgarien den Tag des Dichters und Freiheitskämpfers gegen die türkische Fremdherrschaft Hristo Botev und der Gefallenen für die Freiheit des Landes.
Bulgarien begeht Internationalen Kindertag
Anlässlich des Internationalen Kindertags finden heute landesweit Feierlichkeiten, Theateraufführungen und Konzerte für den Nachwuchs statt. In der Sofioter Patriarchenkathedrale wurde ein Bittgebet für Gesundheit und Wohlergehen der bulgarischen Kids gelesen.
Heute ist SPASSOVDEN
Heute ist SPASSOVDEN
28.05.2020 10:00:00
Das große Fest Spassovden oder Christi Himmelsfahrt wird mit dem Wunsch für Gesundheit und Glück verbunden. Das Fest ist beweglich und wird 40 Tage nach Ostern, immer am Donnerstag zelebriert.
24. Mai - Tag der bulgarischen Kultur und des slawischen Schrifttums
Die Heiligen Brüder Kyrill und Method (Konstantin Kyrill der Philosoph und sein Bruder Methodius) - die Apostel des slawischen Schrifttums sind im Jahre 820 bzw. 815 in Thessaloniki geboren.
Hl. Hl. Konstantin und Elena
Hl. Hl. Konstantin und Elena
21.05.2020 08:00:00
Am 21. Mai feiert man das kirchliche Fest von St.St. Konstantin und Helena. Dieser Tag wird in verschiedenen Orten Bulgariens auch als das traditionelle Fest Kostadinovden gefeiert.Namenstag von allen, die Konstantin, Kostadin, Kostadinka, Kojtscho, Dinko, Elena, Elen, Eli, Elitsa heißen.In den meisten Regionen des Landes wird der Tag der St.St. Konstantin und Helena nur als kirchliches Fest zelebriert, das zum Gedenken des Kaisers Konstantin und seiner Mutter Helena gewidmet ist. Während der Regierung vom Kaiser Konstantin wurde der Christentum durch den Edikt von Mailand 313 zur Staatsreligion erklärt. Die Legende schreibt Helena auch die Auffindung des Heiligen Kreuzes in Jerusalem zu.Das Fest trägt auch den Namen Kostadinovden – das letzte Frühlingsfest. Geglaubt wird, dass “ Elenka trüge den Hagel in ihrem Ärmel “, “ Elenka und Kostadin trügen den Hagel in einem Sack”.Mehr Info hier
Der Tag der Heiligen Slawenapostel Kyrill und Method
Die erste Zelebrierung des Tages der Heiligen Brüder Hl. Kyrill und Hl. Method wurde 1851 vom namhaften bulgarischen Aufklärer Naiden Gerov in Plovdiv organisiert. Heute wird der 11. Mai als kirchlicher Festtag der Heiligen Brüder landesweit begangen. 
9. Mai - der Europatag
9. Mai - der Europatag
09.05.2020 07:00:00
Am 9. Mai 1950 unterbreitete Robert Schuman seinen Vorschlag für ein Vereintes Europa als unerläßliche Voraussetzung für die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen.Dieser Vorschlag, der als "Schuman-Erklärung" bekannt wurde, gilt als Grundstein der heutigen Europäischen Union. Heute ist der 9. Mai zu einem Europäischen Symbol (Europatag) geworden, welches zusammen mit der Flagge, der Hymne und der einheitlichen Währung (Euro) die Einheit der Europäischen Union darstellt. An diesem Tag finden Veranstaltungen und Festlichkeiten statt, die Europa seinen Bürgern und die Völker der Union einander näherbringen sollen.
Heute ist GERGJOVDEN ( Georgstag)
Heute ist GERGJOVDEN ( Georgstag)
06.05.2020 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Georgi (Georg), Gergana, Ginka, Gina, Galja, Ganka, Gantscho, Gjuro/a, Gjurga, Gotse. Das Nationalfest Gergjovden ( Georgstag), in verschiedenen Regionen Bulgariens bekannt unter den Namen  Gergjuvden, Gjurgjuvden, Gergevden, Jourjovden, ist dem christlichen Heiligen St. Georg gewidmet, der nach dem  Volksglauben als Schützer der Schäfer und der Herden gefeiert wird. Im Altgriechischen bedeutet Georgius “Landwirt”.Ritualtafel: Lammbraten, Ritualbrot, frische Milch, Schafskäse, Joghurt, Schnittlauch, gekochte Weizenkörner, Blätterteigkuchen mit Butter und Käse, Eier.Mehr Info hier
Welttag der Pressefreiheit
Welttag der Pressefreiheit
03.05.2020 10:00:00
Die UNESCO erklärte 1992 den 3. Mai zum Welttag der Pressefreiheit, um die besondere Bedeutung der Pressefreiheit hervorzuheben.
Heute ist BORISOVDEN (Boristag)
Namenstag von allen mit den Namen Boris, Borislav, Borislava