Nachrichten

Nachrichten

 Germany Will Hardly Back Renegotiation of Kozloduy Issue

Germany Will Hardly Back Renegotiation of Kozloduy Issue

01.02.2007 11:58:51
We must not nurse great hopes about the nuclear power plant, said Meglena Plugchieva, Bulgaria's ambassador to Germany

Meglena Plugchieva has been Bulgaria's ambassador to Germany since 2004. Before she took the post of Bulgaria's Deputy Minister of Agriculture and Forestry. She has graduated from the Institute of Timber and Woodworking Industry in Sofia. The German government has awarder her a Cross of Merits - 1 Class.

- Mrs. Plugchieva, what is the echo from Georgi Parvanov's first visit to Germany since Bulgaria joined the EU?
- This is an encouraging sign for our traditionally good relations. His visit takes place in the biggest and economically strongest province of North Rhine Westphalia, which is Bulgaria's biggest trade partner, as well. This is an excellent promotion for our country.
- Could we expect that Germany will support the reopening of Kozloduy's units 3 and 4? The President takes an active part in the cabinet's plan for the rescue of the two reactors.
- The nuke's decommissioning is a matter of contract which must be fulfilled. Its reconsideration is another question. In Germany the nuclear power energy is a specific issue. The former government took a decision to close all the nuclear power plants by 2020. At the moment, the issue about energy safety is topical all over the EU - it's one of the German EU presidency priorities, as well. The term "energy mix" has gained publicity - it means energy generation from different sources.
This is why the EC relies on the increasing share of energy produced from renewable natural sources. It is expected that by 2020 the share of this energy will grow by 15-20% in comparison with 1990. Germany will insist that Europe should speaks common language with all the countries - suppliers of energy, in order to defend the EU's independence. This is why a renegotiation is hardly possible and we must not nurse big expectations.
- German Foreign Minister Frank-Walter Steinmeier joined the You Are not Alone campaign and wore the symbolic ribbon in Sofia. Are there other members of the German cabinet who have backed the initiative?
- Germany's Minister of Interior Wolfgang Schaeuble is one of them. I think that the support of the German politicians and society increase the hope for a successful outcome of the trial in Libya. We must express our deep gratitude for their backing and solidarity.
- How do you feel in your capacity of an ambassador of European Bulgaria?
- I feel a wide range of emotions, but the pride that we are a nation which fully deserves its membership is prevailing.

Yuliana Uzanicheva, StandartNews
Gotse Deltschev (1872-1903) ist an diesem Tag geboren
“ Ich nehme die Welt als einen Platz für kulturellen Wettbewerb zwischen den Völkern wahr “
Weltknuddeltag
Weltknuddeltag
21.01.2019 08:00:00
Die Welt begeht den Knuddeltag
PETLJOVDEN (HAHNESTAG)
PETLJOVDEN (HAHNESTAG)
20.01.2019 09:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Efthimios (Evtim, Euthim). Ritualtafel: gekochter weißer Hahn, Ritualbrot
Heute ist ATANASSOV DEN (der Tag des heiligen Athanassius)
Namenstag von allen mit den Namen Atanas, Atanaska, Nasso, Natscho, Nassja.
ANTONOVDEN (St. Antoniustag)
ANTONOVDEN (St. Antoniustag)
17.01.2019 09:00:00
Namenstag von allen mit dem Namen Anton, Antonia, Antoanneta, Andon, Doncho, Donka, Donna, Donni, Toni.
JUSHNIZI - VERISHNIZI FEST
JUSHNIZI - VERISHNIZI FEST
16.01.2019 09:00:00
Dieses Fest ist das erste von dem Komplex “ Antonovden - Atanassovden “ (im Zeitraum 16.-18.Januar) und ist eine Vorbereitung auf die nächsten zwei großen Feste.
St.TATIANATAG
St.TATIANATAG
12.01.2019 09:00:00
Namenstag von Tatiana oder Tanja
Plowdiw in Erwartung der Krone für die Europäische Kulturhauptstadt
Mit einem grandiosen Spektakel, an dem sich 1500 Artisten beteiligen werden, will Plowdiw am 12. Januar offiziell den Start für sein Programm als Europäische Kulturhauptstadt 2019 geben. In den kommenden Monaten wird die Stadt Gastgeber von mehr als 300 Projekten und 500 Events sein. Partner der antiken bulgarischen Stadt wird das italienische Matera sein, eine ebenso alte Stadt mit einer interessanten Architektur, in der Mel Gibson seinen Film „Die Passion Christi“ gedreht hat.
BABINDEN ( Omastag) – der Tag der alten Geburtshelferinnen
Bekannt ist die Sage über den ägyptischen König (Faraon), der den alten Frauen-Hebammen befahl, jeden neugeborenen judischen Jungen zu töten. Die alten Frauen jedoch taten das nicht, weil sie Angst vor Gotte hatten. Deshalb wurden sie von Ihm mit Gutem beschenkt.Babinden ist ein Feiertag, der die  alten Geburtshelferinnen, die früher trotz ihren jungen Jahren liebevoll „Omas“ genannt wurden, ehrt.  Das Fest hat drei Hauptrituale: Erstens-das Baden der kleinen Babys ( gewöhnlich tut das die alte Frau – die Geburtshelferin „die Baba “), mit vielen Segenssprüchen begleitet; zweitens - das rituelle Bestreichen der kleinen Kinder mit Honig und Butter, und drittens – das Beschenken der Baba mit Wolle und Ritualkringeln. Am Fest beteiligen sich alle jungen Frauen, denen die Baba  im vergangenen Jahr Geburtshilfe geleistet hat. Sie bringen Brot, Baniza (Blätterteigkuchen mit Käse), gebratenes Huhn und Wein mit. Sie waschen der alten Frau die Hände, beschenken sie mit  Hemden, Schürzen und Strümpfen. Das Fest endet mit dem so genannten “Wletschugane”-Ritual ( das Baden der alten Frau). Die Frauen bringen die alte Hebamme zum Fluss oder zum Brunnen und führen das  Zeremoniellbaden durch. Alle Frauen sind mit rotem Paprika und Wolle geschmückt. Dabei singen sie Lieder mit erotischen Motiven und tanzen. Zum Fest sind keine Männer zugelassen. Auf dem Weg zum Fluss necken die Frauen mit den Männern, die sie treffen. Dann baden sie die alte Frau und bringen sie in ihr Haus zurück.
Heute ist IVANOVDEN  (St. Johannestag)
Namenstag von allen mit den Namen Ivan, Vanjo, Vanja, Joan/Ioan, Joanna/Ioanna, Jonko/Jonka, Joto, Ivajlo, Ivo, Ivona, Kalojan, Jan/Jean, und Janna ( alle diesen Namen haben die Grundbedeutung "Gott ist Gnadig").