Nachrichten

Nachrichten

Heute - St. Photius

Heute - St. Photius

06.02.2010 00:37:16

Photius I. oder Photius der Große (* ca. 820 in Konstantinopel ; † 6. Februar 897 in Bordi ( Armenien ) war Patriarch von Konstantinopel von 858 - 861 und 878 - 886 und gilt bis heute in der östlich-orthodoxen Kirche als einer der bedeutendsten Patriarchen und Heiliger während er von der römisch-katholischen Kirche sehr kritisch betrachtet wird. Er war einer der gelehrtesten Männer seiner Zeit wurde als Laie zum Patriarchen gewählt und war der Initiant der Slawenmission von Kyrill und Methodius .
Photios kam aus sehr guter Familie: sein Vater Sergios gehörte zur Leibgarde des Kaisers, der Patriarch Tarasios Nikephoros (784-806) war der Onkel oder ältere Bruder seines Vaters, und einer seiner Brüder heiratete die Schwester der Regentin Theodora.
Er studierte in Konstantinopel, dem Zentrum der damaligen Bildung, und lehrte schon früh selbst an der dortigen Universität Grammatik, Rhetorik, Philosophie und Theologie, wobei er den Ruf eines außergewöhnlich gebildeten Mannes hatte. Zu seinen Schülern gehörte Kyrill, der spätere Slawenapostel und der spätere Kaiser Michael III.. Aus seinen Werken geht hervor, dass er ein ausgezeichneter Philologe, Exeget und Kenner der Patristik war.
Gleichzeitig machte er auch bei der byzantinischen Regierung Karriere, er war Kommandant der Leibgarde und dann erster kaiserlicher Sekretär.
Zu den wichtigsten Werken von Photius gehören das Myriobiblon eine Sammlung von christlichen und heidnischen Schriftstellern die teils zitiert und teils zusammengefasst werden. Viele dieser Texte sind nur durch dieses Werk erhalten.
Die Biblioteca eine Sammlung von Notizen über die Lektüre von Klassikern ist das einzige überhaupt erhaltene byzantinische Werk über Literaturgeschichte ein wesentliches Zeugnis über den im 9. Jahrhundert beginnenden byzantinischen Humanismus.
Unter seinen zahlreichen theologischen Schriften sind die Ampilochia das bedeutendste eine Sammlung von über 300 Fragen und Antworten zu schwierigen Bibelstellen philosophischen und theologischen Problemen gerichtet an den Erzbischof Ampilochius daneben die Mystagogie eine Abhandlung über den Heiligen Geist.
Von seinen ausführlichen Bibelkommentaren sind nur Fragmente erhalten (insbesondere Matthäus und Römer). Erhalten sind über achtzig Predigten und etwa zweihundert Briefe aus allen Phasen seines Lebens.
Dazu kommen zahlreiche Streitschriften gegen das Filioque und das Jurisdiktionsprimat des Papstes die heute noch zur orthodoxen Standardliteratur über das Thema zählen und kirchenrechtliche Arbeiten. Der Nomokanon das klassische Werk des orthodoxen kanonischen Rechts wird ebenfalls Photius zugeschrieben ist aber vermutlich älter und von ihm nur revidiert.

Quelle: hier

Agra 2019 hat in Plovdiv begonnen
Agra 2019 hat in Plovdiv begonnen
20.02.2019 11:00:00
Vom 20. bis zum 24. Februar ist Plovdiv Gastgeber der internationalen Landwirtschaftsausstellung Agra 2019
146 Jahre seit der Hinrichtung des Freiheitskämpfers Wassil Lewski
Der größte Kämpfer für die Befreiung Bulgariens von der fünfhubdertjährigen türkischen Fremdherrschaft Wassil Lewski wurde am 19. Februar 1873 hingerichtet.
Wein und Liebe!
Wein und Liebe!
14.02.2019 09:00:00
Am 14. Februar (am 1. Febriar nach dem alten Kalender) wird in Bulgarien der Tag des Heiligen Trifon gefeiert. Es ist auch der Tag der Winzer. An diesem Tag werden nach alter Tradition die Weinreben rituell beschnitten. Das Fest markiert den nahenden Frühling und den Beginn der landwirtschaftlichen Tätigkeiten im neuen Jahr. Neuerdings wird der 14. Februar auch als Valentinstag gefeiert.
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
11.02.2019 10:00:00
Namenstag von Vlasso
ST. HARALAMBOS (Charalambos) der Märtyrer
Namenstag von allen mit den Namen Haralampij, Haralambi, Hari, Harry.
Darstellung des Herrn im Tempel
Darstellung des Herrn im Tempel
02.02.2019 09:00:00
Das Fest der Darstellung des Herrn im Tempel ist eines von den ältesten Festen der christlichen Kirche. Das Fest der "Darstellung des Herrn" wird vierzig Tage nach Weihnachten als Abschluss der weihnachtlichen Feste gefeiert.
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
02.02.2019 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Simeon, Simeonka (Februar, der 3.).
TRIPHON SAREZAN
TRIPHON SAREZAN
01.02.2019 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Trifon, Trifonka, Losan
Jahrestag seit der Geburt der Hellseherin Wanga
Wanga, auch Oma Wanga oder Tante Wanga (Geburtsname Wangelija Guschterova) ist eine bulgarische Wahrsagerin. Sie ist weltweit für ihre Prophezeiungen berühmt. Man nannte sie auch ein Phänomen, weil sie die Gabe hatte, in die Zukunft zu sehen, sich geistlich zu verschiedenen Orten zu versetzen und mit Blumen zu sprechen.
Stefan Stambolov (1854 - 1895) ist an diesem Tag geboren
Er ist einer der weitsichtigsten und gleichzeitig gewaltig denounsierten Politiker in der modernen Geschichte Bulgariens.