Nachrichten

Nachrichten

Akademie für Musik, Tanz und darstellende Kunst  feiert ihr 50. Jubiläum

Akademie für Musik, Tanz und darstellende Kunst feiert ihr 50. Jubiläum

24.09.2014 15:45:12
Plovdiv hat dieses Jahr viele Gründe zur Freude. Nachdem sie zur Europäischen Kulturhauptstadt 2019 gewählt wurde, wird Ende des Monats auch ein weiteres wichtiges Ereignis dort vermerkt – das 50jährige Bestehen der Akademie für Musik, Tanz und darstellende Kunst. Seit ihrer Gründung hat sie vielen begabten Künstlern den Weg zu den Bühnen der Welt geöffnet. Dazu zählen der Geiger Wasko Wassilew, die Opernsängerin Krassimira Stefanowa sowie viele andere Interpreten. Einige von ihnen werden am Galakonzert anlässlich des Jubiläums teilnehmen. Mehr dazu erfahren wir vom Rektor der Akademie, Professor Miltscho Wasilew, der auch den Akademiechor für Volksmusik leitet.

„Am 25. September werden 500 Sänger, Instrumentalisten und Tänzer aus den bekanntesten Formationen des Landes auf der Bühne des antiken Theaters der Stadt zusammen auftreten“, sagt er. „Wir werden die Choristen der Akademie, sowie die Musikensembles aus Pasardschik, Smoljan, den Orchester des BNR und viele andere sehen. Viele ihrer Mitglieder haben bei uns studiert und sind nun berühmt geworden. Darunter sind der Hirtenflötenspieler Theodosij Spasow, die Sängerinnen Binka Dobrewa und Ilka Alexandrowa, sowie Rositza Pejtschewa und Danislaw Kehajow. Auf dem Programm stehen Werke der bulgarischen Komponisten Kosta Kolew, Dimitar Hristow, Kostadin Buradschiew u.a.“

Dieses Jahr wurde die Akademie für Musik, Tanz und darstellende Kunst in Plowdiw mit dem Preis Goldene Feder des Radiosenders Classic FM ausgezeichnet.

„Am Abend vor dem Jubiläumskonzert wird dem Hirtenflötenspieler Theodosij Spasow der Ehrendoktortitel der Akademie verliehen“, berichtet Professor Miltscho Wasilew. „Mit seiner Kunst hat er die Einzigartigkeit der bulgarischen Folkloremusik weltweit popularisiert. Die Auszeichnung bekommt er auch für seinen Beitrag für die Förderung unserer Schule. Seine Musik ist für die gelungene Verwendung der Folkloreinstrumente in den Jazz- und Klassikkompositionen bekannt. Deswegen haben wir auch einige Jazz- und Popformationen zusammen mit Volksmusikern bei uns gegründet. Wir sind auch sehr glücklich darüber, dass Theodosij immer gern von seiner Zeit an unserer Akademie spricht.“

„Die Akademie für Musik, Tanz und darstellende Kunst in Plowdiw ist ein Ort, an dem man seine Fertigkeiten vervollkommnen kann“, erklärte der künftige Ehrendoktor. „Die Nachricht hat mich sehr angenehm überrascht, aber ich freue mich sehr darüber. Ich werde auch gern beim Konzert am 25. September mit meiner Formation dabei sein.“

Auch weitere Veranstaltungen anlässlich des Jubiläums der Akademie in Plowdiw wird es geben. Am 30. September werden Dozenten der Abteilung für klassische Musik zusammen mit dem Orchester der Plowdiwer Oper ein Konzert geben. Auch die Studenten werden Gelegenheit bekommen, ihr Talent zu zeigen. Am 24. Oktober bei der Abschlussveranstaltung werden erneut alle Genres vertreten sein.


bnr.bg
Hl. Hl. Konstantin und Elena
Hl. Hl. Konstantin und Elena
21.05.2018 08:00:00
Am 21. Mai feiert man das kirchliche Fest von St.St. Konstantin und Helena. Dieser Tag wird in verschiedenen Orten Bulgariens auch als das traditionelle Fest Kostadinovden gefeiert.Namenstag von allen, die Konstantin, Kostadin, Kostadinka, Kojtscho, Dinko, Elena, Elen, Eli, Elitsa heißen.In den meisten Regionen des Landes wird der Tag der St.St. Konstantin und Helena nur als kirchliches Fest zelebriert, das zum Gedenken des Kaisers Konstantin und seiner Mutter Helena gewidmet ist. Während der Regierung vom Kaiser Konstantin wurde der Christentum durch den Edikt von Mailand 313 zur Staatsreligion erklärt. Die Legende schreibt Helena auch die Auffindung des Heiligen Kreuzes in Jerusalem zu.Das Fest trägt auch den Namen Kostadinovden – das letzte Frühlingsfest. Geglaubt wird, dass “ Elenka trüge den Hagel in ihrem Ärmel “, “ Elenka und Kostadin trügen den Hagel in einem Sack”.Mehr Info hier
Europäische Nacht der Museen
Europäische Nacht der Museen
18.05.2018 09:00:00
Am Freitag, den 18. Mai 2018 bei Dunkelheitseinbruch herrscht in den Museen reges Treiben... Ein Ereignis, das Sie nicht versäumen dürfen!
Heute ist SPASSOVDEN
Heute ist SPASSOVDEN
17.05.2018 10:00:00
Das große Fest Spassovden oder Christi Himmelsfahrt wird mit dem Wunsch für Gesundheit und Glück verbunden. Das Fest ist beweglich und wird 40 Tage nach Ostern, immer am Donnerstag zelebriert.
Der Tag der Heiligen Slawenapostel Kyrill und Method
Die erste Zelebrierung des Tages der Heiligen Brüder Hl. Kyrill und Hl. Method wurde 1851 vom namhaften bulgarischen Aufklärer Naiden Gerov in Plovdiv organisiert. Heute wird der 11. Mai als kirchlicher Festtag der Heiligen Brüder landesweit begangen. 
9. Mai - der Europatag
9. Mai - der Europatag
09.05.2018 07:00:00
Am 9. Mai 1950 unterbreitete Robert Schuman seinen Vorschlag für ein Vereintes Europa als unerläßliche Voraussetzung für die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen.Dieser Vorschlag, der als "Schuman-Erklärung" bekannt wurde, gilt als Grundstein der heutigen Europäischen Union. Heute ist der 9. Mai zu einem Europäischen Symbol (Europatag) geworden, welches zusammen mit der Flagge, der Hymne und der einheitlichen Währung (Euro) die Einheit der Europäischen Union darstellt. An diesem Tag finden Veranstaltungen und Festlichkeiten statt, die Europa seinen Bürgern und die Völker der Union einander näherbringen sollen.
Heute ist GERGJOVDEN ( Georgstag)
Heute ist GERGJOVDEN ( Georgstag)
06.05.2018 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Georgi (Georg), Gergana, Ginka, Gina, Galja, Ganka, Gantscho, Gjuro/a, Gjurga, Gotse. Das Nationalfest Gergjovden ( Georgstag), in verschiedenen Regionen Bulgariens bekannt unter den Namen  Gergjuvden, Gjurgjuvden, Gergevden, Jourjovden, ist dem christlichen Heiligen St. Georg gewidmet, der nach dem  Volksglauben als Schützer der Schäfer und der Herden gefeiert wird. Im Altgriechischen bedeutet Georgius “Landwirt”.Ritualtafel: Lammbraten, Ritualbrot, frische Milch, Schafskäse, Joghurt, Schnittlauch, gekochte Weizenkörner, Blätterteigkuchen mit Butter und Käse, Eier.Mehr Info hier
Welttag der Pressefreiheit
Welttag der Pressefreiheit
03.05.2018 10:00:00
Die UNESCO erklärte 1992 den 3. Mai zum Welttag der Pressefreiheit, um die besondere Bedeutung der Pressefreiheit hervorzuheben.
Heute ist BORISOVDEN (Boristag)
Namenstag von allen mit den Namen Boris, Borislav, Borislava
Erster Mai – Tag der Arbeit – offizieller Feiertag in Bulgarien
Der Erste Mai ist in Bulgarien Tag der Arbeit
Welttag des Buches und des Urheberrechts
Der Welttag des Buches am 23. April ist seit 1995 ein von der UNESCO weltweit eingerichteter Feiertag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren.