Nachrichten

Nachrichten

Jahrestag des Aprilaufstandes 1876

Jahrestag des Aprilaufstandes 1876

20.04.2007 00:00:00

Der Aprilaufstand ist die größte bewaffnete Aktion der Bulgaren gegen die fünfhundertjährige osmanische Unterdrückung, die zum Russisch-türkischen Befreiungskrieg 1877-78 führte.

Für die Planung und Vorbereitung des Aufstandes wurde Bulgarien in vier revolutionäre Bezirke aufgeteilt. Die größte Beteiligung am Aufstand gab es im IV. Bezirk – in der Region um die Stadt Plovdiv. Der erste Schuss fiel in Koprivschtiza am 20. April doch die Hauptstadt des Aufstandes war in Panagjurischte. Am 22. April führte der bekannteste Führer des Aufstandes Georgi Benkovski zusammen mit der örtlichen Lehrerin Rajna Popgeorgieva, die in seinem Auftrag die Fahne des Aufstandes genäht hatte, eine feierliche Prozession durch die Strassen der begeisterten Stadt an. Danach zog er mit einer berittenen Abteilung durch die Orte in der Umgebung, um die Bewohner zu den Waffen zu rufen.

Todor Kableschkov schrieb den historischen Blutbrief an Wolov und Benkovski in Panagjurishte, in dem er mit dem Blut der getöteten Türken ein Kreuz darauf malte - ein einmaliges historisches Dokument, unbekannt für andere Länder und Völker, geschrieben von einem hochgebildeten und seiner Sache ergebenen Autor.

* Brüder! Nedsheb Aga kam gestern von Plovdiv und wollte einige Personen festnehmen, eischließlich mich. Wie ich über euren Beschluss, auf der Versammlung in Oborishte genommen, informiert wurde, rief ich einige kühne Burschen zusammen und nachdem wir uns bewaffnet hatten, begaben wir uns zum Konak,den wir angriffen, und brachten den Mjurdur (türkischen Stadtverwalter) und ein paar Saptien (türkische Polizisten) um ... Jetzt, wenn ich euch diesen Brief schreibe, weht sich die Fahne vor dem Konak, die Flinten knallen, begleitet vom Widerhall der Kirchenglocken, und auf den Straßen küssen sich die Helden!... Wenn ihr, Brüder, richtige Patrioten und Apostel der Freiheit seid, so folgt unserem Beispiel auch in Panagjurishte ... *

Koprivshtiza, den 20.April 1876 T.Kableschkov

Heute ist SPASSOVDEN
Heute ist SPASSOVDEN
06.06.2019 10:00:00
Das große Fest Spassovden oder Christi Himmelsfahrt wird mit dem Wunsch für Gesundheit und Glück verbunden. Das Fest ist beweglich und wird 40 Tage nach Ostern, immer am Donnerstag zelebriert.
Tag von Botev und der  Gefallenen für die Freiheit des Landes
Am 2. Juni begeht Bulgarien den Tag des Dichters und Freiheitskämpfers gegen die türkische Fremdherrschaft Hristo Botev und der Gefallenen für die Freiheit des Landes.
Bulgarien begeht Internationalen Kindertag
Anlässlich des Internationalen Kindertags finden heute landesweit Feierlichkeiten, Theateraufführungen und Konzerte für den Nachwuchs statt. In der Sofioter Patriarchenkathedrale wurde ein Bittgebet für Gesundheit und Wohlergehen der bulgarischen Kids gelesen.
24. Mai - Tag der bulgarischen Kultur und des slawischen Schrifttums
Die Heiligen Brüder Kyrill und Method (Konstantin Kyrill der Philosoph und sein Bruder Methodius) - die Apostel des slawischen Schrifttums sind im Jahre 820 bzw. 815 in Thessaloniki geboren.
Hl. Hl. Konstantin und Elena
Hl. Hl. Konstantin und Elena
21.05.2019 08:00:00
Am 21. Mai feiert man das kirchliche Fest von St.St. Konstantin und Helena. Dieser Tag wird in verschiedenen Orten Bulgariens auch als das traditionelle Fest Kostadinovden gefeiert.Namenstag von allen, die Konstantin, Kostadin, Kostadinka, Kojtscho, Dinko, Elena, Elen, Eli, Elitsa heißen.In den meisten Regionen des Landes wird der Tag der St.St. Konstantin und Helena nur als kirchliches Fest zelebriert, das zum Gedenken des Kaisers Konstantin und seiner Mutter Helena gewidmet ist. Während der Regierung vom Kaiser Konstantin wurde der Christentum durch den Edikt von Mailand 313 zur Staatsreligion erklärt. Die Legende schreibt Helena auch die Auffindung des Heiligen Kreuzes in Jerusalem zu.Das Fest trägt auch den Namen Kostadinovden – das letzte Frühlingsfest. Geglaubt wird, dass “ Elenka trüge den Hagel in ihrem Ärmel “, “ Elenka und Kostadin trügen den Hagel in einem Sack”.Mehr Info hier
Europäische Nacht der Museen
Europäische Nacht der Museen
18.05.2019 09:00:00
Am Freitag, den 18. Mai 2018 bei Dunkelheitseinbruch herrscht in den Museen reges Treiben... Ein Ereignis, das Sie nicht versäumen dürfen!
Der Tag der Heiligen Slawenapostel Kyrill und Method
Die erste Zelebrierung des Tages der Heiligen Brüder Hl. Kyrill und Hl. Method wurde 1851 vom namhaften bulgarischen Aufklärer Naiden Gerov in Plovdiv organisiert. Heute wird der 11. Mai als kirchlicher Festtag der Heiligen Brüder landesweit begangen. 
9. Mai - der Europatag
9. Mai - der Europatag
09.05.2019 07:00:00
Am 9. Mai 1950 unterbreitete Robert Schuman seinen Vorschlag für ein Vereintes Europa als unerläßliche Voraussetzung für die Aufrechterhaltung friedlicher Beziehungen.Dieser Vorschlag, der als "Schuman-Erklärung" bekannt wurde, gilt als Grundstein der heutigen Europäischen Union. Heute ist der 9. Mai zu einem Europäischen Symbol (Europatag) geworden, welches zusammen mit der Flagge, der Hymne und der einheitlichen Währung (Euro) die Einheit der Europäischen Union darstellt. An diesem Tag finden Veranstaltungen und Festlichkeiten statt, die Europa seinen Bürgern und die Völker der Union einander näherbringen sollen.
Heute ist GERGJOVDEN ( Georgstag)
Heute ist GERGJOVDEN ( Georgstag)
06.05.2019 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Georgi (Georg), Gergana, Ginka, Gina, Galja, Ganka, Gantscho, Gjuro/a, Gjurga, Gotse. Das Nationalfest Gergjovden ( Georgstag), in verschiedenen Regionen Bulgariens bekannt unter den Namen  Gergjuvden, Gjurgjuvden, Gergevden, Jourjovden, ist dem christlichen Heiligen St. Georg gewidmet, der nach dem  Volksglauben als Schützer der Schäfer und der Herden gefeiert wird. Im Altgriechischen bedeutet Georgius “Landwirt”.Ritualtafel: Lammbraten, Ritualbrot, frische Milch, Schafskäse, Joghurt, Schnittlauch, gekochte Weizenkörner, Blätterteigkuchen mit Butter und Käse, Eier.Mehr Info hier
Für die orthodoxen Christen beginnt die Thomas-Woche
Mit dem Ostermontag beginnt die Thomas Woche