Jahrestag seit dem Tod des ersten bulgarischen Exarches, Antim I. (1.Dez.1988)

Jahrestag seit dem Tod des ersten bulgarischen Exarches, Antim I. (1.Dez.1988)

01.12.2009 00:02:43

Antim I. (Zivilname: Atanas Tschalakov, 1816-1888)

Der erste bulgarische Exarch, Antim, ist in Losengrad geboren. Er lernte in der Griechischen Schule in seiner Heimatstadt, später studierte er in Konstantinopel. 1865 besuchte er die Moskauer Geistliche Akademie. 1857 unterrichtete er an der theologischen Schule auf der Halki-Insel Geschichte der Kirche, Russisch und slawische Sprachen. 1868 wurde Antim I. Bischof in Vidin. 1872 wurde er für  ersten bulgarischen Exarch gewählt.

Das bulgarische Exarchat wurde am 28.Februar 1870 durch Ferman des Sultans errichtet, als Ergebnis langjähriger Kämpfe der Bulgaren für die Unabhängigkeit der Bulgarischen Kirche vom Griechischen Patriarchat. Für ersten Exarch wurde im Februar 1872 Antim.I. gewählt.

Die Errichtung des Bulgarischen Exarchats war das Endergebnis des jahrzehntelangen kirchlich-nationalen Kampfes in der Zeit der Nationalen Wiedergeburt. Das war die Zeit der Förderung der Nationalkultur, Volksbildung und Nationalliteratur. Viele Schulen und Leserklubs wurden gegründet. Die führenden Figuren im Kampf  für die Unabhängigkeit der Bulgarischen Kirche waren Neophit Bozveli und llarion Makariopolski u.v.a., die zur Errichtung des Exarchats und Wahl des ersten Bulgarischen Exarches, Antim I., viel beitrugen.