Nachrichten

Nachrichten

141 Jahre seit der Geburt des bulgarischen Dichters Pentscho Slavejkov

141 Jahre seit der Geburt des bulgarischen Dichters Pentscho Slavejkov

27.04.2010 03:17:06

Pentscho Slavejkov ist am 27.4.1866 in Trjavna geboren. Er ist der jüngste Sohn von Petko Slavejkov, einem berühmten bulgarischen Lehrer. Pentscho begleitete seinen Vater und lernte in Tarnovo, Sofia, Sliven und Plovdiv. Anfangs waren die russischen Romantiker seine Schule, später fühlte er sich nach Deutschland gezogen. Im Zeitraum 1892 bis 1898 studierte er Philosophie und Literatur in Leipzig. Er studierte bei W. Wundt und J. Volkelt. Von Unfällen und langwierigen Krankheiten erholte er sich nur langsam. Eine Nervenkrankheit machte ihn zunehmend bewegungsunfähig. Eine tiefe Freundschaft verband ihn mit dem bulgarischen Schriftsteller Aleko Konstantinov.1908/09 war er Direktor des Nationaltheaters in Sofia, danach - Direktor der Nationalbibliothek. Mit Doktor Krastev arbeitete er bei der Zeitschrift "MISAL". Dann folgten ausgedehnte Reisen nach Moskau (1909), Konstantinopel, Athen, Rom, Neapel, die Schweiz. Pentscho Slavejkov lies sich aus dem Staatdienst entlassen. Er fuhr nach Italien und starb am 28.5.1912 an den Folgen eines Schlaganfalls in Brunate.

Pentscho Slavejkov ist der Wegbereiter des Symbolismus in der bulgarischen Literatur.
Seine bedeutendsten Werke sind: "Mädchentränen" (1888); "Epische Lieder", Band 1. (1896); "Epische Lieder" (1907); "Ein Glückstraum" (1907); "Auf der Insel der Seligen" (1910); "Blutlied" (1911);

Heiliger Freitag (Karfreitag)
Heiliger Freitag (Karfreitag)
17.04.2020 08:00:00
Man nennt den Karfreitag auch Kreuzfreitag.
Heiliger Donnerstag (Gründonnerstag)
Am Gründonnerstag werden die Ostereier gefärbt.
Das Geheimnis des Turiner Grabtuchs
Im sagenumwobenen Turiner Grabtuch wurde angeblich Jesus von Nazareth nach der Kreuzigung begraben. Das Leinen zeigt zumindest etwas, das mit gutem Willen als Abdruck Jesu durchgehen könnte. Wissenschaftler halten es für eine Fälschung.
Geschichte des Osterhasen
Geschichte des Osterhasen
14.04.2020 09:00:00
Früher, als die Germanen noch an verschiedene Götter und Göttinnen glaubten, sah man den Hasen als einen Boten der Frühlingsgöttin Ostara an.
HEILIGE WOCHE ( KARWOCHE)
HEILIGE WOCHE ( KARWOCHE)
13.04.2020 08:00:00
Die Heilige Woche ist die letzte Woche der Fastenzeit, die Woche vor dem Osternsonntag.
12.04.1961 – Der erste Raumflug
12.04.1961 – Der erste Raumflug
12.04.2020 11:00:00
Am 12. April 1961 flog Juri Gagarin als erster Mensch in den Weltraum.
Zwetniza, Wrabniza (Palmsonntag)
Zwetniza, Wrabniza (Palmsonntag)
12.04.2020 09:00:00
Namenstag von allen mit Namen nach Blumen, Gebüsch und Bäume ( Tsvetelina, Lilia, Yavor, Yassen, Roza, Iglika, Violeta, Varban, Latinka, Temenuga, Karamfila, Zdravko, Kamelia etc).
Heute ist Lazarovden
Heute ist Lazarovden
11.04.2020 08:00:00
Lazarovden ( der Tag vor Zwetniza-Wrabniza, Palmsonntag ). Namenstag von allen mit dem Namen Lazar, Lazo, Lazarina, Lara.
Internationaler Tag der Roma
Internationaler Tag der Roma
08.04.2020 15:14:00
Am 8. April wird weltweit der internationale Tag der Roma gefeiert.
1. April - Internationaler Scherztag
Man schickt den Narren, wohin man will!