Nachrichten

Nachrichten

Bourgas-Passy-Velchev-Regional Forum

Bourgas-Passy-Velchev-Regional Forum

22.04.2003 00:00:00

Bulgaria, Bourgas, April 21'2003
Regional forum on the opportunities for EU funding for Bulgaria's Southeastern Planning Region opened under the patronage of Foreign Minister Solomon Passy. Attending are Finance Minister Milen Velchev, Deputy Regional Development Minister Hassan Hassan, MPs of the ruling Simeon II National Movement and the Movement for Rights and Freedoms, district governors and mayors.

***

Bulgaria

THE ECONOMY
Prime Minister Saxe-Coburg-Gotha and Movement for Rights and Freedoms (MRF) Leader Ahmed Dogan met Monday to discuss the privatization of the Bulgarian Telecommunications Company (BTC),
"Troud" reports. "The Turkish Ambassador was also there at about the same time, but for a different reason," the daily
writes.

***
"Sega" reports a secret meeting of members of the incumbent political majority with the Prime Minister, who discussed legislation concerning the judiciary and the media.

***
MRF Leader Dogan has urged the Prime Minister to admit again Turkey's Koc in the privatization procedure for the Bulgarian telecom, "Monitor" writes. The source of this information is a "government minister speaking on condition of anonymity," and the item is headlined: "US$ 5 Million for MRF If Koc Buys BTC."
The reputation of the Bulgarian Government has been marred by political contradictions which have emerged in the context of the privatization of strategically important enterprises, and this discourages potential investors, according to a Bank Austria report quoted in "Pari."

***
Turkish-based Sisecam may begin building a plant in the Danubian city of Rousse in June, Turkish Ambassador Haydar Berk has said, as quoted in the dailies. The investor is planning to put some 100 million US dollars in the venture and to create 200-300 jobs, the Ambassador is quoted as saying.

***
Turkey wants to terminate the agreement on electricity imports from Bulgaria, "Standart News" reports, quoting a Turkish newspaper. Turkey will have to pay 4.5 million dollars a month in indemnity if it suspends electricity supplies from this country, "Sega" notes.

***
Deloitte & Touche and the Central Cooperative Bank will be consultants in the privatization of Bulgaria's flagcarrier
Balkan Air Tour, "Dnevnik" writes. Theirs were the only bids for the job, "Pari" says.

***
OTP can acquire DSK Bank, Finance Minister Milen Velchev says, quoted in "Troud." According to Velchev, the contract price offered for DSK Bank is not the most important consideration, "Standart News" writes. "The highest bidder will not necessarily be the winning bidder. We will also consider other factors," Velchev says, quoted in "Standart News."

 

Festtag des Rila-Klosters
Festtag des Rila-Klosters
19.10.2014 08:00:00
Am 19.Oktober feiert die bulgarische Kirche die Endeckung der heiligen Reliquen von St.Joan von Rila und deren Befцrderung nach Sofia. Als die Hungaren 1183 Sofia eroberten, verlegten sie die heiligen Reste von Joan von Rila in ihre Hauptstadt Estergon.Spдter wurden die sterblichen Reste wieder nach Sofia gebracht. Im Jahre 1195 verlegte der bulgarische Zar Assen I. sie nach Veliko Tarnovo. 1497 wurden die Reliquen ins Rila-Kloster zurьckverlegt, wo sie auch heute  behalten und verehrt werden. Deshalb ist der 19.Oktober Feiertag vom Rila-Kloster. 
18.Oktober -  St.Lukastag
18.Oktober - St.Lukastag
18.10.2014 08:00:00
Der Heilige Apostel und Evangelist St.Luka, der das Evangelium ьber das Leben und Werk von Jesus Christi schrieb, war auch als wunderbarer Heiler und begabter Maler bekannt. Er ist in der Stadt Antioche, Syrien, geboren. Nach seinem Treffen mit St.Paul beschloss er, sein Leben zum Gottesdienst zu widmen.Luka hatte den Ruhm eines berьhmten Heilers und Doktors. Er war der erste christliche Arzt. AuЯerdem ist er, allgemein anerkannt,der erste christliche Ikonenmaler.Die alten Kirchenschriftsteller berichten, dass er als erster das Antlitz der Heiligen Mutter Gottes malte. Er wird fьr Beschьtzer aller Maler gehalten, deshalb wird der 18.Oktober als ihr professioneller Feiertag begangen.Der St.Luka - und St.Zlata-Tag ist Namenstag fьr alle, die den Namen Luka, Zlatka, Zlatko, Zlatimir, Zlatimira tragen. 
Heute ist PETKOVDEN (Hl.Petka Festtag)
Namenstag von allen, die den Namen der Heiligen tragen - Paraskeva, Petko, Petjo, Petka, Petkana, Penka, Pentscho.Eine der meistgeliebten Heiligen in Bulgarien ist St. Paraskeva (genannt Petka). Der alten bulgarischen Mythologie nach war die Hl. Petka Tante des Hl. Demetrius. Am Tag der Hl. Petka durfte man nicht weben und nicht stricken.  An diesem Tag durfte man außerdem die Kinder nicht baden. Derjenige, der am Freitag vor dem Tag der Hl. Petka nicht gefastet hat, sollte ertrinken.Paraskeva war die Tochter wohlhabender Christen. Ihr Name ist abgeleitet vom Freitag, dem Rüsttag für das Wochenende, er deutet auf den Tag der Passion Christi. Nach den Legenden der Ostkirche wurde sie freitags getauft und erhielt in Erinnerung an beide Ereignisse ihren Namen; nach denen der westlichen Kirche wurde sie an einem Freitag geboren. Paraskeva wurde als Predigerin berühmt. Vor Gericht in den Verfolgungen unter Diokletian nach dem Namen gefragt, antwortete sie, ihr Name sei "Christus", worauf sie in Iconium gemartert wurde.
Welttag des Lächelns am 5. Oktober
Der gelbe Kreis mit zwei ovalen Augen und einem lächelnden Mund wurde im Dezember 1963 vom Werbegrafiker Harvey Ball erfunden.
POKROV BOGORODITSCHEN ( Heiliger Schutz der Mutter Gottes )
Pokrov, populär  in Bulgarien als Festtag HEILIGER SCHUTZ DER MUTTER GOTTES, ist der slawische Begriff für “ Schleier “ oder “ Umhang”, mit der Bedeutung “Schutz”. Dieser Festtag wird heute vorwiegend von der Ostslawischen Kirche – katholisch und orthodox – verehrt.Die Geschichte des Festtages geht auf die folgende Legende zurück: Die Hauptstadt von Byzanz wurde von fremden Invasoren angegriffen. Die Menschen waren in der Kirche Blachernae versammelt, wo als weltvolle Reliquie ein Schleier von Jungfrau Maria, der Heiligen Mutter Gottes aufbewahrt wurde. Die Menschen beteten die ganze Nacht und in ihrer Angst riefen sie die Heilige Jungfrau Maria zur Hilfe herbei. Der Heilige Andrej und sein Heiliger Junger Epiphanius sahen die Vision der Heiligen Mutter Gottes, wie sie durch den Haupteingang in die Kirche reinkam, zum Altar ging, wo sie in die Knien fiel und betete. Dann nahm sie ihren Schleier (“Pokrov”) herunter und breitete ihn über die Menschen aus, als wolle sie die schützen. Danach verschwand sie. St.Andrej und St. Epiphanius sahen darin ein Gotteszeichen.Bald danach zogen sich die feindlichen Invasoren zurück. Die Stadt wurde gerettet. Seitdem wird dieses Ereignis jedes Jahr am 1.Oktober zelebriert und ist in der slawischen Kirche als “ Pokrov Presvjatoji Bogorodjizi” ( bedeutet “Heiliger Schutz der Mutter Gottes”) bekannt.
Europäische Nacht der Fledermäuse in Plovdiv
Heute findet in Bulgarien zum 18. Mal die Europäische Nacht der Fledermäuse statt.
70. Internationale Herbstmesse in Plovdiv eröffnet
In der zweitgrößten bulgarischen Stadt Plovdiv hat die 70. Internationale Herbstmesse begonnen.
Zwetana Pironkowa startet mit Sieg in die China Open
Zwetana Pironkowa ist mit einem Sieg beim stark besetzten Hartplatzturnier China Open in Peking gestartet.
Handwerksmesse 2014 eröffnet
Handwerksmesse 2014 eröffnet
25.09.2014 15:34:32
Die Regionale Handwerkskammer Plovdiv organisiert auch in diesem Jahr die Handwerksmesse in Plovdiv.
Akademie für Musik, Tanz und darstellende Kunst  feiert ihr 50. Jubiläum
Plovdiv hat dieses Jahr viele Gründe zur Freude. Nachdem sie zur Europäischen Kulturhauptstadt 2019 gewählt wurde, wird Ende des Monats auch ein weiteres wichtiges Ereignis dort vermerkt – das 50jährige Bestehen der Akademie für Musik, Tanz und darstellende Kunst.