Nachrichten

Nachrichten

Schriftsteller Dimil Stoilov in Top 5 in Deutschland

Schriftsteller Dimil Stoilov in Top 5 in Deutschland

29.07.2009 10:06:40

Der Schriftsteller aus Plovdiv Dimil Stoilov bezauberte die deutsche Kritik. Seine Novelle „Wie die Türme der Tower Bridge“ ist unter den Top 10 in Deutschland. Eigentlich belegt die Übersetzung von Dessislava Georgieva den 5. Platz im Wettbewerb „Lustige Geschichten und Novellen“. Am Wettbewerb beteiligten sich 208 Autoren aus Europa.

***

Dimil Stoilov (Dimitar Iliev Stoilov), geboren am 11. Juni 1948 in Plovdiv, stellt schon nach der Publikation seiner Debüterzählung 1969 fest, dass er sich einen Künstlernamen zulegen muss, um nicht mit einem Autorenkollegen verwechselt zu werden. So entsteht der Name Dimil, mit dem er unter seinen zahlreichen Lesern bekannt ist. Unter diesem Pseudonym arbeitet er 16 Jahre lang auch als Journalist, im Anschluss daran noch 14 Jahre lang als stellvertretender Direktor im Verlag Hr. G. Danov sowie als leitender Redakteur im Verlagshaus Hermes. 1974 erhält er den Preis „Cvetan Zangov“ für seine Erzählung in der Zeitung „Komsomolska iskra“.

Dimil Stoilov hat bereits vier Bücher in Bulgarien veröffentlicht. 1986 debütiert er mit seinem Erzählungsband „Fahrplan der verpassten Züge“. Seinen ersten Roman “Version der Untreue“ publiziert er vier Jahre später. Das nächste Buch „Empörend charmant, raubgierig schön“ erscheint 1998 und fungiert daraufhin in zwei Lehrbüchern als Beispiel kunstvoller Wortgewandtheit und geschickter Anwendung des doppelten Oxymoron. Mit der Novellensammlung „Ein Mann mit gutem Geschmack“, erschienen 2005, in der das Augenzwinkern, die Selbstironie und die seltsamen menschlichen Erlebnisse von der ersten bis zur letzten Seite des Buches toben, gewinnt Dimil Stoilov den Wettbewerb „Hilfe für das Buch“, ausgeschrieben vom Nationalen Buchzentrum des Kultusministeriums, wird für den Preis „Plovdiv“ nominiert und erhält die Auszeichnung der Plovdiver Autorenvereinigung für Prosa.

Ins Deutsche übertagen wurden die Texte Dimil Stoilovs von Dessislava Georgieva, geboren am 16. November 1978 in Sofia. Sie ist ausgebildete Sprachwissenschaftlerin und hat ihr Studium der Slavistik, Südslavistik und Anglistik mit dem Grad einer Magistra Artium abgeschlossen. Aktuell wirbt sie als freiberufliche Literaturübersetzerin für ausgewählte bulgarische Literaturprojekte auf dem deutschen Buchmarkt.

http://www.the-short-story.de

 

Wein und Liebe!
Wein und Liebe!
14.02.2019 09:00:00
Am 14. Februar (am 1. Febriar nach dem alten Kalender) wird in Bulgarien der Tag des Heiligen Trifon gefeiert. Es ist auch der Tag der Winzer. An diesem Tag werden nach alter Tradition die Weinreben rituell beschnitten. Das Fest markiert den nahenden Frühling und den Beginn der landwirtschaftlichen Tätigkeiten im neuen Jahr. Neuerdings wird der 14. Februar auch als Valentinstag gefeiert.
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
11.02.2019 10:00:00
Namenstag von Vlasso
ST. HARALAMBOS (Charalambos) der Märtyrer
Namenstag von allen mit den Namen Haralampij, Haralambi, Hari, Harry.
Darstellung des Herrn im Tempel
Darstellung des Herrn im Tempel
02.02.2019 09:00:00
Das Fest der Darstellung des Herrn im Tempel ist eines von den ältesten Festen der christlichen Kirche. Das Fest der "Darstellung des Herrn" wird vierzig Tage nach Weihnachten als Abschluss der weihnachtlichen Feste gefeiert.
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
02.02.2019 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Simeon, Simeonka (Februar, der 3.).
TRIPHON SAREZAN
TRIPHON SAREZAN
01.02.2019 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Trifon, Trifonka, Losan
Jahrestag seit der Geburt der Hellseherin Wanga
Wanga, auch Oma Wanga oder Tante Wanga (Geburtsname Wangelija Guschterova) ist eine bulgarische Wahrsagerin. Sie ist weltweit für ihre Prophezeiungen berühmt. Man nannte sie auch ein Phänomen, weil sie die Gabe hatte, in die Zukunft zu sehen, sich geistlich zu verschiedenen Orten zu versetzen und mit Blumen zu sprechen.
Stefan Stambolov (1854 - 1895) ist an diesem Tag geboren
Er ist einer der weitsichtigsten und gleichzeitig gewaltig denounsierten Politiker in der modernen Geschichte Bulgariens.
Jahrestag seit dem Tod von Zar Peter I.
Am heutigen Tag im Jahre 969 stirbt Zar Peter I.
ST. GREGOR, der Theologe
ST. GREGOR, der Theologe
25.01.2019 08:00:00
Namenstag von allen mit dem Namen Grigor ( bedeutet der Wachsame)