Nachrichten

Nachrichten

Erste Elektroautos „Made in Bulgaria“ sollen in diesem Jahr auf den Markt kommen

Erste Elektroautos „Made in Bulgaria“ sollen in diesem Jahr auf den Markt kommen

12.02.2011 10:23:26

Ein Familien- und ein Sportmodell Elektroautos „Made in Bulgaria“ sollen im zweiten oder dritten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen. Der britische Autobauer Zero Carbon 2020 will in der bulgarischen Stadt Stara Zagora zunächst um die einhundert Elektroautos zusammenbauen. Bis 2015 soll diese Zahl auf jährlich 5.000 bis 6.000 Automobile aufgestockt werden.

Darüber informierte der Firmenchef Jamie Robertson während eines internationalen Sofioter Forums zum Thema „Elektroautos – Herausforderungen der neuen Mobilität“. Mit einer aufgeladenen Batterie können diese Kleinkraftwagen 300 km zurücklegen, was pro 100km umgerechnet etwa 1,50 Euro kosten wird. Angezogen von billigen Arbeitskräften und niedrigen Steuersätzen wollen die Briten bei uns zunächst über sechs Millionen Euro investieren, die in der Folgezeit auf bis zu 10-15 Millionen Euro aufgestockt werden könnten. Auch der französische Automobilgigant Citroen will in der bulgarischen Stadt Boschurischte Elektroautos zusammenbauen. Und zwar Kleinbusse vom Typ Krankenwagen, Postauto, mobile Bibliotheken für entfernte Gegenden oder Kühlwagen. Das bulgarische Unternehmen Di Ven aus der Stadt Lom will aufgrund des hohen Interesses aus dem Ausland 300.000 Euro in die Serienproduktion von elektrisch betriebenen Leichttransportern investieren. Der Preis für ein solches Elektrofahrzeug liegt bei 10.000 Euro. Mit einem Aufladen kann der Kleintransporter 50 km zurücklegen. Auch an die entsprechende Infrastruktur wurde gedacht. Bis Jahresende sollen allein in Sofia 20 Ladestationen des deutschen Unternehmens RWE montiert werden.


Das Highlight des Forums war die erstmalige Präsentation der neuen Elektroautos namhafter internationaler Autobauer in Bulgarien. Interessenten konnten sich bei einer Testfahrt persönlich von den Parametern der neuen Wagen überzeugen. Heute sprechen wir bei Elektroautos von der „zweiten Autogeneration“. Die geschichtlichen Analen belegen jedoch, dass das erste Elektroauto bereits 1834 erfunden wurde.

bnr.bg

Bulgarien begeht Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch
Bulgarien begeht heute den Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch.
Heute ist ENJOWDEN  (Johannistag)
Heute ist ENJOWDEN (Johannistag)
24.06.2020 09:00:00
Im bulgarischen Folklorekalender ist Johannistag ebenso wichtig, wie Weihnachten, Ostern und Georgstag.
Jahrestag seit der Geburt von Obrejko Obrejkov, dem Begründer der Plovdiver Messe
Geboren am 17.06.1891 in Plovdiv, kommt Dr. Obrejkov aus einer alten namhaften Wiedergeburtzeitfamilie.
 WIDOWDEN (Widotag) – 15. Juni
Das war der letzte Tag, an dem man die Schutzbrüder des Hagels mild stimmte. Wido ist laut den Überlieferungen der jüngste der vier Brüder - manchmal erscheint Wido als Bruder, manchmal erscheint Wida als Schwester.
ELISSEJ Fest (Lissetag; St.Elisa) – 14. Juni
Dem Volksglauben nach war Lisse der dritte Bruder, der Schutzherr des Hagels ist.
VARTOLOMEJ (Bartholomäustag) – 11. Juni
Das Fest wird Vartolomej oder Varti-Lomi ( Gewitter und Hagel) genannt.
RUSSALSKA NEDELJA (NIXENWOCHE) – die Woche nach Pfingsten
Die Woche nach Pfingsten nannte man Russalska Nedelja (Nixenwoche).
PFINGSTEN / TRINITATIS (50 Tage nach dem Ostersonntag )
Das Pfingstfest ist 50 Tage nach dem Ostersonntag, der eigentliche Festtag ist also der Pfingstmontag. Diese Zeitspanne wurde aus der jüdischen Tradition übernommen.
Tag von Botev und der  Gefallenen für die Freiheit des Landes
Am 2. Juni begeht Bulgarien den Tag des Dichters und Freiheitskämpfers gegen die türkische Fremdherrschaft Hristo Botev und der Gefallenen für die Freiheit des Landes.
Bulgarien begeht Internationalen Kindertag
Anlässlich des Internationalen Kindertags finden heute landesweit Feierlichkeiten, Theateraufführungen und Konzerte für den Nachwuchs statt. In der Sofioter Patriarchenkathedrale wurde ein Bittgebet für Gesundheit und Wohlergehen der bulgarischen Kids gelesen.