Georgi Asparuchov – Gundi (4. Mai 1943 – 30. Juni 1971)

Georgi Asparuchov – Gundi (4. Mai 1943 – 30. Juni 1971)

30.06.2006 10:15:50

Georgi Asparuchov- Gundi – eine Legende im bulgarischen Fußball. Er ist am 4. Mai 1943 in Sofia geboren. Er war ein Stürmer und für den Verein Levski Sofia in der Saison 1960/61 sowie in der Zeit zwischen 1964 und 1971 aktiv. Dazwischen absolvierte er zwei Spielzeiten zwischen 1961 und 1963 für Botev Plovdiv. In 245 Spielen gelangen ihm 150 Tore in der höchsten bulgarischen Spielklasse, wobei sich auch zahlreiche europäische Spitzenvereine um seine Dienste bemühten.

Asparuchov schoss in 50 Spielen für die bulgarische Fußballnationalmannschaft 19 Tore und war der einzige Bulgare, der im Wembly-Stadion gegen England traf. Darüber hinaus schoss er das jeweils einzige Tor bei den ersten beiden Weltmeisterschaftsteilnahmen Bulgariens 1962 in Chile und 1966 in England.

Asparuchov starb im Jahr 1971 bei einem Autounfall. Er war zu dieser Zeit einer der berühmtesten Sportler in Bulgarien und seiner Beerdigung in Sofia wohnten geschätzte 200.000 Personen bei. Zusammen mit Asparuchov verunglückte Nikola Kotkov eines der größten Talente im bulgarischen Fußball