Nachrichten

Nachrichten

In honour to the Day of Plovdiv

In honour to the Day of Plovdiv

06.09.2003 00:00:00

In honour to the Day of Plovdiv, after a 12-year silence, the first Singing Fountains in Bulgaria were released, working again in its full glory. The very pond the fountains are placed in, is part of the centennial history of the Tsar Simeon?s Garden (famous today as the City Garden).
Enjoying its beauty today, we cannot forget mentioning the name of the eminent Swiss gardener Lucienne Schevalas, who arrived in 1891 to Plovdiv, invited by the Governor of East Roumelia ? Knjaz Aleko Bogoridi. Schevalas?s task was to decorate the empty space of 70 decares, where the first Bulgarian Exposition was supposed to take place. Special care was given to the big pond that substituted the so-far existing moor.
Some 12 years ago, the cement base of the pond started cracking and leaking, which was the reason why the first water attraction in Bulgaria, the Singing Fountain, was stopped. The reconstruction of the pond?s base started two months ago and cost more than 168,000 leva of the municipality budget. Now the pond has been filled with 10,000 cubic metres of water, the fountains are working and until the end of this week 90 colourful project-lights will be colouring the dance of the water for three hours each night.

POKROV BOGORODITSCHEN ( Heiliger Schutz der Mutter Gottes )
Pokrov, populär  in Bulgarien als Festtag HEILIGER SCHUTZ DER MUTTER GOTTES, ist der slawische Begriff für “ Schleier “ oder “ Umhang”, mit der Bedeutung “Schutz”. Dieser Festtag wird heute vorwiegend von der Ostslawischen Kirche – katholisch und orthodox – verehrt.Die Geschichte des Festtages geht auf die folgende Legende zurück: Die Hauptstadt von Byzanz wurde von fremden Invasoren angegriffen. Die Menschen waren in der Kirche Blachernae versammelt, wo als weltvolle Reliquie ein Schleier von Jungfrau Maria, der Heiligen Mutter Gottes aufbewahrt wurde. Die Menschen beteten die ganze Nacht und in ihrer Angst riefen sie die Heilige Jungfrau Maria zur Hilfe herbei. Der Heilige Andrej und sein Heiliger Junger Epiphanius sahen die Vision der Heiligen Mutter Gottes, wie sie durch den Haupteingang in die Kirche reinkam, zum Altar ging, wo sie in die Knien fiel und betete. Dann nahm sie ihren Schleier (“Pokrov”) herunter und breitete ihn über die Menschen aus, als wolle sie die schützen. Danach verschwand sie. St.Andrej und St. Epiphanius sahen darin ein Gotteszeichen.Bald danach zogen sich die feindlichen Invasoren zurück. Die Stadt wurde gerettet. Seitdem wird dieses Ereignis jedes Jahr am 1.Oktober zelebriert und ist in der slawischen Kirche als “ Pokrov Presvjatoji Bogorodjizi” ( bedeutet “Heiliger Schutz der Mutter Gottes”) bekannt.
Europäische Nacht der Fledermäuse in Plovdiv
Heute findet in Bulgarien zum 18. Mal die Europäische Nacht der Fledermäuse statt.
70. Internationale Herbstmesse in Plovdiv eröffnet
In der zweitgrößten bulgarischen Stadt Plovdiv hat die 70. Internationale Herbstmesse begonnen.
Zwetana Pironkowa startet mit Sieg in die China Open
Zwetana Pironkowa ist mit einem Sieg beim stark besetzten Hartplatzturnier China Open in Peking gestartet.
Handwerksmesse 2014 eröffnet
Handwerksmesse 2014 eröffnet
25.09.2014 15:34:32
Die Regionale Handwerkskammer Plovdiv organisiert auch in diesem Jahr die Handwerksmesse in Plovdiv.
Akademie für Musik, Tanz und darstellende Kunst  feiert ihr 50. Jubiläum
Plovdiv hat dieses Jahr viele Gründe zur Freude. Nachdem sie zur Europäischen Kulturhauptstadt 2019 gewählt wurde, wird Ende des Monats auch ein weiteres wichtiges Ereignis dort vermerkt – das 50jährige Bestehen der Akademie für Musik, Tanz und darstellende Kunst.
22.September - Tag der Unabhängigkeit
Am 22.September 1908 erklärte der bulgarische Fürst Ferdinand in der alten Hauptstadt Bulgariens die Unabhängigkeit Bulgariens vom Osmanischen Reich. Dieser Staatsakt stelle den natürlichen Abschluss des über Jahrhunderte gedauerte Freiheitskampfes dar.Das Osmanische Reich und die Großen Mächte erkannten offiziell die Unabhängigkeit von Bulgarien an.Am 10.September 1998 erklärte das Parlament diesen Tag zum offiziellen Nationalfeiertag.
WYARA, NADESCHDA und LJUBOV (Glaube, Hoffnung und Liebe) und ihre Mutter SOPHIA
Namenstag von allen mit den Namen Wjara, Vera, Veronika, Nadeschda, Nadja, Ljuben, Ljubomir, Ljuba, Sophia, Sofka, Sevda.
Neues Schuljahr beginnt !
Neues Schuljahr beginnt !
15.09.2014 09:00:00
Neues Schuljahr beginnt – 64.000 Erstklässler
KRASTOVDEN (Der Kreuztag)
KRASTOVDEN (Der Kreuztag)
14.09.2014 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Krastina, Krastjo, Krastan, Kantscho, Stavri.