Nachrichten

Nachrichten

PETLJOVDEN (HAHNESTAG)

PETLJOVDEN (HAHNESTAG)

20.01.2011 10:21:24
Namenstag von allen mit den Namen Efthimios (Evtim, Euthim).

Ritualtafel: gekochter weißer Hahn, Ritualbrot

Das Fest ist auch als “Petelarovden” bekannt. Es wird vorwiegend im Ostteil Bulgariens auf die Gesundheit der kleinen Jungen gefeiert. Verbunden ist mit dem rituellen Schlachten eines Hahnes, meistens an der Diele der Haustore. Das Blut muss an die Tür spritzen. Mit dem Blut zeichnet man ein Blutzeichen auf die Gesichter der kleinen Jungen und  des Petelarens ( Petelar bedeutet der Mann, der den Hahn schlachtet). Der geschlachtete Hahn wird außerhalb des Hofs hingeworfen und gleich danach ins Haus gebracht. Der Kopf bleibt vor dem Tor liegen. Das gekochte Ritualessen und das in Stücke geteilte Ritualbrot wird unter den Nachbarn verteilt.


In der Plovdiver Region ist das Fest unter den Namen Tscherna oder Zurn-Tag ( bedeutet “Schwarzer Tag”) bekannt. Es gibt viele Verbote, die gefolgt werden müssen – die Frauen dürfen an diesem Tag nicht arbeiten, sie dürfen weder baden noch heiraten, damit sie nicht “tscharnejat” ( bedeutet “ trauern um eine Person, die gestorben ist).


Welttag der Pressefreiheit
Welttag der Pressefreiheit
03.05.2019 10:00:00
Die UNESCO erklärte 1992 den 3. Mai zum Welttag der Pressefreiheit, um die besondere Bedeutung der Pressefreiheit hervorzuheben.
Heute ist BORISOVDEN (Boristag)
Namenstag von allen mit den Namen Boris, Borislav, Borislava
Erster Mai – Tag der Arbeit – offizieller Feiertag in Bulgarien
Der Erste Mai ist in Bulgarien Tag der Arbeit
OSTERSONNTAG
OSTERSONNTAG
28.04.2019 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Velitschko, Velitschka, Velika, Veliana, Velina, Villi, Svetla.
Heiliger Samstag
Heiliger Samstag
27.04.2019 08:00:00
Diesen Tag nannte man früher auch noch Seelensamstag, denn die Frauen gingen am Heiligen Samstag zum Friedhof.
Heiliger Freitag (Karfreitag)
Heiliger Freitag (Karfreitag)
26.04.2019 08:00:00
Man nennt den Karfreitag auch Kreuzfreitag.
Heiliger Donnerstag (Gründonnerstag)
Am Gründonnerstag werden die Ostereier gefärbt.
Das Geheimnis des Turiner Grabtuchs
Im sagenumwobenen Turiner Grabtuch wurde angeblich Jesus von Nazareth nach der Kreuzigung begraben. Das Leinen zeigt zumindest etwas, das mit gutem Willen als Abdruck Jesu durchgehen könnte. Wissenschaftler halten es für eine Fälschung.
Geschichte des Osterhasen
Geschichte des Osterhasen
23.04.2019 09:00:00
Früher, als die Germanen noch an verschiedene Götter und Göttinnen glaubten, sah man den Hasen als einen Boten der Frühlingsgöttin Ostara an.
Welttag des Buches und des Urheberrechts
Der Welttag des Buches am 23. April ist seit 1995 ein von der UNESCO weltweit eingerichteter Feiertag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren.