Nachrichten

Nachrichten

Petko Karavelov (1843 - 1903)

Petko Karavelov (1843 - 1903)

24.01.2007 00:52:37

Geboren am 24.März 1843 in Koprivshtiza, Bruder des namhaften Schriftstellers und Revolutionärs Ljuben Karavelov. Im Zeitraum 1860 – 1893 beendet er in Moskau die Oberschule, studiert an der Historischen und Philosophischen Fakultät und an der Rechtsfakultät der Moskauer Universität.

Petko Karavelov ist der Gründer des Bulgarischen Literaturvereins. 1878 ist er Vize-Gouverneur der Stadt Vidin und Bezirksverwalter von Veliko Tarnovo. 1879 wird Karavelov Abgeordneter in der Konstituiervolksversammlung und Vorsitzender der Ersten Volksversammlung. 1880 – 81 ist Karavelov Finanzminister im Zankovs Kabinett, Premierminister und Finanzminister und Justizminister in der zweiten Liberalregierung. Er emigriert nach Ostroumelien, wo er Bürgermeister von Plovdiv wird (1883-84).


1896 gründet Petko Karavelov die Demokratische Partei. 1901 wird er Premierminister, Finanzminister, Minister der Nationalaufklärung.


Er stirbt am 24.Januar 1903 in Sofia. Er ist im Kirchhof der Scharzen Moschee ( heute die Kirche von St.Kyrill und Method und ihre fünf Folger) beigesetzt.

Heute ist PETROVDEN (Petrustag)
Heute ist PETROVDEN (Petrustag)
29.06.2019 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Peter, Penka, Kamen, Pentscho, Pejo, Pescho, Petrana, ; auch Assen, Assja, Apostol, Krum, Tschavdar; sowie auch Pavel, Pavlin/a, Polja ( obwohl sie eigentlich am 30.Juni feiern).
Ivan Vasov (27. Juni 1850 – 22. September 1921)
Namhafter Poet, Schriftsteller und Dramaturg ist Ivan Vasov einer der bedeutendsten Autoren Bulgariens und der erste anerkannte Klassiker der neuen bulgarischen Literatur. Er wird bis heute noch liebevoll „Opa Vasov“ genannt.
Bulgarien begeht Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch
Bulgarien begeht heute den Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch.
Heute ist ENJOWDEN  (Johannistag)
Heute ist ENJOWDEN (Johannistag)
24.06.2019 09:00:00
Im bulgarischen Folklorekalender ist Johannistag ebenso wichtig, wie Weihnachten, Ostern und Georgstag.
RUSSALSKA NEDELJA (NIXENWOCHE) – die Woche nach Pfingsten
Die Woche nach Pfingsten nannte man Russalska Nedelja (Nixenwoche).
Jahrestag seit der Geburt von Obrejko Obrejkov, dem Begründer der Plovdiver Messe
Geboren am 17.06.1891 in Plovdiv, kommt Dr. Obrejkov aus einer alten namhaften Wiedergeburtzeitfamilie.
PFINGSTEN / TRINITATIS (50 Tage nach dem Ostersonntag )
Das Pfingstfest ist 50 Tage nach dem Ostersonntag, der eigentliche Festtag ist also der Pfingstmontag. Diese Zeitspanne wurde aus der jüdischen Tradition übernommen.
 WIDOWDEN (Widotag) – 15. Juni
Das war der letzte Tag, an dem man die Schutzbrüder des Hagels mild stimmte. Wido ist laut den Überlieferungen der jüngste der vier Brüder - manchmal erscheint Wido als Bruder, manchmal erscheint Wida als Schwester.
ELISSEJ Fest (Lissetag; St.Elisa) – 14. Juni
Dem Volksglauben nach war Lisse der dritte Bruder, der Schutzherr des Hagels ist.
VARTOLOMEJ (Bartholomäustag) – 11. Juni
Das Fest wird Vartolomej oder Varti-Lomi ( Gewitter und Hagel) genannt.