Nachrichten

Nachrichten

Ramazan Bayram (October 23 – 25) started for the Muslims

Ramazan Bayram (October 23 – 25) started for the Muslims

23.10.2006 10:59:51

Ramazan Bayram is a religious feast for the Muslims in Bulgaria, celebrated in the period October 23rd – 25th. In that period, each day starts with religious prayers. Lots of sweet dishes are consumed and also given out to friends, relatives and neighbors. This feast marks the end of the Ramadan/or Ramazan month.

...............

Ramadan (also Ramazan or Ramzan) – is the ninth month of the Islamic (Hijri) calendar, established in the year 638. It is considered the most venerated, blessed and spiritually-beneficial month of the Islamic year. Prayers, fasting, charity, and self-accountability are especially stressed at this time; religious observances associated with Ramadan are kept throughout the month.

The most prominent event of this month is the fasting practiced by all observant Muslims. The fasting during Ramadan has been so predominant in defining the month that some have been led to believe the name of this month, Ramadan, is the name of Islamic fasting.

The fast is intended to be an exacting act of deep personal worship in which Muslims seek a raised level of closeness to God. The act of fasting is said to redirect the heart away from worldly activities, its purpose being to cleanse the inner soul and free it from harm. Properly observing the fast is supposed to induce a comfortable feeling of peace and calm. It also allows Muslims to practice self-discipline, sacrifice, as well as sympathy for those who are less fortunate, intending to make Muslims more generous and charitable.

info: Wikipedia.org

 WIDOWDEN (Widotag) – 15. Juni
Das war der letzte Tag, an dem man die Schutzbrüder des Hagels mild stimmte. Wido ist laut den Überlieferungen der jüngste der vier Brüder - manchmal erscheint Wido als Bruder, manchmal erscheint Wida als Schwester.
ELISSEJ Fest (Lissetag; St.Elisa) – 14. Juni
Dem Volksglauben nach war Lisse der dritte Bruder, der Schutzherr des Hagels ist.
VARTOLOMEJ (Bartholomäustag) – 11. Juni
Das Fest wird Vartolomej oder Varti-Lomi ( Gewitter und Hagel) genannt.
Tag von Botev und der  Gefallenen für die Freiheit des Landes
Am 2. Juni begeht Bulgarien den Tag des Dichters und Freiheitskämpfers gegen die türkische Fremdherrschaft Hristo Botev und der Gefallenen für die Freiheit des Landes.
Bulgarien begeht Internationalen Kindertag
Anlässlich des Internationalen Kindertags finden heute landesweit Feierlichkeiten, Theateraufführungen und Konzerte für den Nachwuchs statt. In der Sofioter Patriarchenkathedrale wurde ein Bittgebet für Gesundheit und Wohlergehen der bulgarischen Kids gelesen.
13. Ausgabe der internationalen Ausstellung für Verteidigungstechnik HEMUS
In Plovdiv beginnt heute die 13. Ausgabe der internationalen Ausstellung für Verteidigungstechnik HEMUS 2018.
RUSSALSKA NEDELJA (NIXENWOCHE) – die Woche nach Pfingsten
Die Woche nach Pfingsten nannte man Russalska Nedelja (Nixenwoche).
PFINGSTEN / TRINITATIS (50 Tage nach dem Ostersonntag )
Das Pfingstfest ist 50 Tage nach dem Ostersonntag, der eigentliche Festtag ist also der Pfingstmontag. Diese Zeitspanne wurde aus der jüdischen Tradition übernommen.
24. Mai - Tag der bulgarischen Kultur und des slawischen Schrifttums
Die Heiligen Brüder Kyrill und Method (Konstantin Kyrill der Philosoph und sein Bruder Methodius) - die Apostel des slawischen Schrifttums sind im Jahre 820 bzw. 815 in Thessaloniki geboren.
Hl. Hl. Konstantin und Elena
Hl. Hl. Konstantin und Elena
21.05.2018 08:00:00
Am 21. Mai feiert man das kirchliche Fest von St.St. Konstantin und Helena. Dieser Tag wird in verschiedenen Orten Bulgariens auch als das traditionelle Fest Kostadinovden gefeiert.Namenstag von allen, die Konstantin, Kostadin, Kostadinka, Kojtscho, Dinko, Elena, Elen, Eli, Elitsa heißen.In den meisten Regionen des Landes wird der Tag der St.St. Konstantin und Helena nur als kirchliches Fest zelebriert, das zum Gedenken des Kaisers Konstantin und seiner Mutter Helena gewidmet ist. Während der Regierung vom Kaiser Konstantin wurde der Christentum durch den Edikt von Mailand 313 zur Staatsreligion erklärt. Die Legende schreibt Helena auch die Auffindung des Heiligen Kreuzes in Jerusalem zu.Das Fest trägt auch den Namen Kostadinovden – das letzte Frühlingsfest. Geglaubt wird, dass “ Elenka trüge den Hagel in ihrem Ärmel “, “ Elenka und Kostadin trügen den Hagel in einem Sack”.Mehr Info hier