Nachrichten

Nachrichten

Bräuche und Riten zum Erscheinungsfest, Jordanstag

Bräuche und Riten zum Erscheinungsfest, Jordanstag

06.01.2010 13:14:06

Am Jordanstag, wurde das uralte Ritual des Badens in einem naheliegenden Fluss oder See vollführt. Zuvor musste das Wasser vom Popen des Dorfes – so wird der orthodoxe Priester bei uns genannt, geweiht werden. Anschließend warf er ein Kreuz in den Fluss, das trotz der üblichen Winterkälte von den jungen Männern im Dorf aus dem Wasser herausgeholt werden musste. Dieser Brauch ist übrigens auch heute noch in Bulgarien zu beobachten. Es war und ist auch heute noch eine Frage der männlichen Ehre, das Kreuz aus dem kalten Wasser herauszuholen. Derjenige, dem es gelingt, sollte im neuen Jahr gesund und glücklich sein. Außerdem ernannte ihn der Pope zum Taufpaten des Dorfes. Anschließend gab der Pope den versammelten Menschen aus dem geweihtem Wasser zu trinken und hielt dabei das herausgeholte Kreuz in der Hand. Es war auch üblich, dass die Hausfrauen, die gekochten Weizen in die Kirche brachten, von dem geweihtem Wasser mit nach Hause nahmen, damit die Familie das ganze Jahr über gesund blieb. Die älteren Menschen, die am Ufer das Ritual beobachteten, mussten anschließend die Hände und das Gesicht mit dem geweihtem Wasser waschen.

Dem 21-jährigen Ivan Bojadshiev gelang es das Kreuz aus gem kalten Wasser des Maritza-Flusses rauszuholen.

Der Plovdiver Metropolit Nikolaj hat die Kampfsfahnen der Plovdiver Militärtruppen eingeweiht.

146 Jahre seit der Hinrichtung des Freiheitskämpfers Wassil Lewski
Der größte Kämpfer für die Befreiung Bulgariens von der fünfhubdertjährigen türkischen Fremdherrschaft Wassil Lewski wurde am 19. Februar 1873 hingerichtet.
Wein und Liebe!
Wein und Liebe!
14.02.2019 09:00:00
Am 14. Februar (am 1. Febriar nach dem alten Kalender) wird in Bulgarien der Tag des Heiligen Trifon gefeiert. Es ist auch der Tag der Winzer. An diesem Tag werden nach alter Tradition die Weinreben rituell beschnitten. Das Fest markiert den nahenden Frühling und den Beginn der landwirtschaftlichen Tätigkeiten im neuen Jahr. Neuerdings wird der 14. Februar auch als Valentinstag gefeiert.
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
11.02.2019 10:00:00
Namenstag von Vlasso
ST. HARALAMBOS (Charalambos) der Märtyrer
Namenstag von allen mit den Namen Haralampij, Haralambi, Hari, Harry.
Darstellung des Herrn im Tempel
Darstellung des Herrn im Tempel
02.02.2019 09:00:00
Das Fest der Darstellung des Herrn im Tempel ist eines von den ältesten Festen der christlichen Kirche. Das Fest der "Darstellung des Herrn" wird vierzig Tage nach Weihnachten als Abschluss der weihnachtlichen Feste gefeiert.
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
02.02.2019 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Simeon, Simeonka (Februar, der 3.).
TRIPHON SAREZAN
TRIPHON SAREZAN
01.02.2019 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Trifon, Trifonka, Losan
Jahrestag seit der Geburt der Hellseherin Wanga
Wanga, auch Oma Wanga oder Tante Wanga (Geburtsname Wangelija Guschterova) ist eine bulgarische Wahrsagerin. Sie ist weltweit für ihre Prophezeiungen berühmt. Man nannte sie auch ein Phänomen, weil sie die Gabe hatte, in die Zukunft zu sehen, sich geistlich zu verschiedenen Orten zu versetzen und mit Blumen zu sprechen.
Stefan Stambolov (1854 - 1895) ist an diesem Tag geboren
Er ist einer der weitsichtigsten und gleichzeitig gewaltig denounsierten Politiker in der modernen Geschichte Bulgariens.
Jahrestag seit dem Tod von Zar Peter I.
Am heutigen Tag im Jahre 969 stirbt Zar Peter I.