Nachrichten

Nachrichten

Bräuche und Riten zum Erscheinungsfest, Jordanstag

Bräuche und Riten zum Erscheinungsfest, Jordanstag

06.01.2010 13:14:06

Am Jordanstag, wurde das uralte Ritual des Badens in einem naheliegenden Fluss oder See vollführt. Zuvor musste das Wasser vom Popen des Dorfes – so wird der orthodoxe Priester bei uns genannt, geweiht werden. Anschließend warf er ein Kreuz in den Fluss, das trotz der üblichen Winterkälte von den jungen Männern im Dorf aus dem Wasser herausgeholt werden musste. Dieser Brauch ist übrigens auch heute noch in Bulgarien zu beobachten. Es war und ist auch heute noch eine Frage der männlichen Ehre, das Kreuz aus dem kalten Wasser herauszuholen. Derjenige, dem es gelingt, sollte im neuen Jahr gesund und glücklich sein. Außerdem ernannte ihn der Pope zum Taufpaten des Dorfes. Anschließend gab der Pope den versammelten Menschen aus dem geweihtem Wasser zu trinken und hielt dabei das herausgeholte Kreuz in der Hand. Es war auch üblich, dass die Hausfrauen, die gekochten Weizen in die Kirche brachten, von dem geweihtem Wasser mit nach Hause nahmen, damit die Familie das ganze Jahr über gesund blieb. Die älteren Menschen, die am Ufer das Ritual beobachteten, mussten anschließend die Hände und das Gesicht mit dem geweihtem Wasser waschen.

Dem 21-jährigen Ivan Bojadshiev gelang es das Kreuz aus gem kalten Wasser des Maritza-Flusses rauszuholen.

Der Plovdiver Metropolit Nikolaj hat die Kampfsfahnen der Plovdiver Militärtruppen eingeweiht.

Heiliger Donnerstag (Gründonnerstag)
Am Gründonnerstag werden die Ostereier gefärbt.
Das Geheimnis des Turiner Grabtuchs
Im sagenumwobenen Turiner Grabtuch wurde angeblich Jesus von Nazareth nach der Kreuzigung begraben. Das Leinen zeigt zumindest etwas, das mit gutem Willen als Abdruck Jesu durchgehen könnte. Wissenschaftler halten es für eine Fälschung.
Geschichte des Osterhasen
Geschichte des Osterhasen
23.04.2019 09:00:00
Früher, als die Germanen noch an verschiedene Götter und Göttinnen glaubten, sah man den Hasen als einen Boten der Frühlingsgöttin Ostara an.
Welttag des Buches und des Urheberrechts
Der Welttag des Buches am 23. April ist seit 1995 ein von der UNESCO weltweit eingerichteter Feiertag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren.
 Internationaler Tag der Erde
Internationaler Tag der Erde
22.04.2019 11:00:00
Der Tag der Erde wird alljährlich am 22. April in über 175 Ländern begangen.
HEILIGE WOCHE ( KARWOCHE)
HEILIGE WOCHE ( KARWOCHE)
22.04.2019 08:00:00
Die Heilige Woche ist die letzte Woche der Fastenzeit, die Woche vor dem Osternsonntag.
Zwetniza, Wrabniza (Palmsonntag)
Zwetniza, Wrabniza (Palmsonntag)
21.04.2019 09:00:00
Namenstag von allen mit Namen nach Blumen, Gebüsch und Bäume ( Tsvetelina, Lilia, Yavor, Yassen, Roza, Iglika, Violeta, Varban, Latinka, Temenuga, Karamfila, Zdravko, Kamelia etc).
Bulgarien feiert 143 Jahre seit dem Aprilaufstand
Am 20. April 1876 (nach altem Kalender oder am 1. Mai 1876 nach neuem Kalender) ist in der kleinen Gebirgsstadt Kopriwstiza der größte Aufstand der Bulgaren gegen die osmanische Fremdherrschaft ausgebrochen
Heute ist Lazarovden
Heute ist Lazarovden
20.04.2019 08:00:00
Lazarovden ( der Tag vor Zwetniza-Wrabniza, Palmsonntag ). Namenstag von allen mit dem Namen Lazar, Lazo, Lazarina, Lara.
12.04.1961 – Der erste Raumflug
12.04.1961 – Der erste Raumflug
12.04.2019 11:00:00
Am 12. April 1961 flog Juri Gagarin als erster Mensch in den Weltraum.