Nachrichten

Nachrichten

Helft Poli und ihrem Baby zu leben

Helft Poli und ihrem Baby zu leben

21.08.2009 15:10:54

Polinas Diagnose lautet Placenta Percreta, eine sehr seltene Diagnose, bei der die Plazenta außerhalb der Gebärmutter in anderen Organen wächst. In Polis Fall hat die Plazenta die Narbe ihres Kaiserschnittes geöffnet, ist aus dem unteren Teil der Gebärmutter und in die Harnblase eingewachsen. Auch der Darm ist bedroht.

Der Zustand hat nicht nur starke Schmerzen zur Folge, sondern bedroht das Leben der werdenden Mutter und des 23 Wochen alten Embryos.

Da diese Erkrankung extrem selten ist, haben die bulgarischen Ärzte keinerlei Erfahrung mit ihr, im Gegensatz zu den Ärzten der Charité Berlin, wo Poli zur Untersuchung war. Dort ist man bereit die operative Geburt vorzunehmen, allerdings werden pauschal 60.000€ vor der Aufnahme fällig.

Die Operation ist für Ende September, Anfang Oktober geplant, wenn das ungeborene Kind mindestens in der 30. Schwangerschaftswoche ist und bessere Überlebenschancen hat. Da jedoch ein großes Blutungsrisiko besteht, muß Poli so schnell wie möglich stationär aufgenommen werden, um unter ärztlicher Beobachtung zu stehen.

Spendenkonto für Poli:

Bank: United Bulgarian Bank
IBAN: BG55 UBBS 8002 1434045910
Swift Code: UBBS BGSF
Polina Ivanova Vasileva
Sofronii Vrachanski 41, Sofia, Bulgarien

Die Mittel, die auf dem Spendenkonto eingehen, können nur für Überweisungen auf die Konten der Charité Berlin verwendet werden. Falls die Spendengelder die Krankenhauskosten übersteigen sollten, werden sie für einen anderen Bedürftigen gespendet.

Info

MESNI SAGOVESNI (Fleischfastentag)
Mesni Sagovesni (bdt. Ftleischfastentag) - zelebriert 8 Wochen vor Ostern. Nach dem Tag der Allerseelen (Goljama Saduschniza) gestern, feiert heute die orthodoxe Kirche das Fest Mesni Sagovesni - den letzten Tag, an dem die Leute vor Ostern Fleisch essen dürfen, d.h. auf der Festtafel werden nur Fleischgerichte gestellt.In der Woche nach dem Mesni Sagovesni-Tag, d.h. die Woche vor dem SIRNI SAGOVESNI ( Käsefastensonntag) dürfen die Leute Milchprodukte essen: Käse, Butter und Eier. Das ist die letzte Woche, in der die jungen Leute zum Dorfplatz gehen und singen und den Horo (Reigentanz) tanzen können.
Landwirtschaftsmesse „AGRA“ in Plowdiw eröffnet
In der südbulgarischen Stadt Plowdiw findet die „AGRA“ statt, die die größte Messe der Balkanhalbinsel für Landwirtschaft, Weinherstellung, Nahrungsmittel und Ausrüstungen für die Nahrungs- und Genussmittelindustrie und den Landbau ist.
147 Jahre seit der Hinrichtung des Freiheitskämpfers Wassil Lewski
Der größte Kämpfer für die Befreiung Bulgariens von der fünfhubdertjährigen türkischen Fremdherrschaft Wassil Lewski wurde am 19. Februar 1873 hingerichtet.
Wein und Liebe!
Wein und Liebe!
14.02.2020 09:00:00
Am 14. Februar (am 1. Febriar nach dem alten Kalender) wird in Bulgarien der Tag des Heiligen Trifon gefeiert. Es ist auch der Tag der Winzer. An diesem Tag werden nach alter Tradition die Weinreben rituell beschnitten. Das Fest markiert den nahenden Frühling und den Beginn der landwirtschaftlichen Tätigkeiten im neuen Jahr. Neuerdings wird der 14. Februar auch als Valentinstag gefeiert.
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
ST.VLASSIOS/ BLASIUS
11.02.2020 10:00:00
Namenstag von Vlasso
ST. HARALAMBOS (Charalambos) der Märtyrer
Namenstag von allen mit den Namen Haralampij, Haralambi, Hari, Harry.
Darstellung des Herrn im Tempel
Darstellung des Herrn im Tempel
02.02.2020 09:00:00
Das Fest der Darstellung des Herrn im Tempel ist eines von den ältesten Festen der christlichen Kirche. Das Fest der "Darstellung des Herrn" wird vierzig Tage nach Weihnachten als Abschluss der weihnachtlichen Feste gefeiert.
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
WOLFSTAGE – 2.-3. Februar
02.02.2020 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Simeon, Simeonka (Februar, der 3.).
TRIPHON SAREZAN
TRIPHON SAREZAN
01.02.2020 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Trifon, Trifonka, Losan
Jahrestag seit der Geburt der Hellseherin Wanga
Wanga, auch Oma Wanga oder Tante Wanga (Geburtsname Wangelija Guschterova) ist eine bulgarische Wahrsagerin. Sie ist weltweit für ihre Prophezeiungen berühmt. Man nannte sie auch ein Phänomen, weil sie die Gabe hatte, in die Zukunft zu sehen, sich geistlich zu verschiedenen Orten zu versetzen und mit Blumen zu sprechen.