Nachrichten

Nachrichten

ST.GERASIMUS

ST.GERASIMUS

04.03.2012 09:00:00
An diesem Tag ehrt die orthodoxe Kirche den Heiligen Gerasimus – Einsiedler und Mönch, der in seinem bescheidenen Leben viele Jünger gewann. Die Legende erzählt von dem Löwen, der mit einem Splitter im Pfoten Hilfe bei Gerasimus suchte. Gerasimus entfernte den Splitter, und der Löwe blieb bei ihm als sein langjähriger Gefährte. Als St.Gerasimus starb, starb der Löwe ebenfalls und wurde neben ihm beerdigt.

Gerasimus aus Lykien war schon in seiner Jugend für seine Frömmigkeit bekannt. Er wurde Mönch und ging als Einsiedler in die thebaische Wüste. Um 450 zog er weiter nach Palästina und gründete am Jordan ein Kloster. In seinem Kloster führte Gerasimus eine strenge asketisch ausgerichtete Regel ein: Die Mönche lebten an 5 Tagen in der Woche alleine in ihren Zellen bei Wasser, Wurzeln und Brot. Samstags und Sonntags feierten sie gemeinsam die göttliche Liturgie und kehrten dann mit der Wochenration Nahrung in ihre Zellen zurück. Die Zellen enthielten lediglich eine Schlafmatte, die Türen durften nicht verschlossen werden.

Gerasimus selber ging während der großen Fastenzeit mit seinem Lieblingsschüler Kyriakus in die Wildnis und fastete bis zur Osternachtfeier. Dabei wurde er auch von einem zahmen Löwen begleitet, dem er einen Splitter entfernt hatte. Gerasimus starb friedlich in seinem Kloster, der Löwe starb ebenfalls und wurde neben ihm beerdigt. Die erstmals um 600 erzählte Löwenlegende wird auch von Hieronymus und Simonides erzählt. Der Löwe ist auf Bildern auch Symbol für das Wüstenleben.

Heute ist der Welttag des Kusses
Heute ist der Welttag des Kusses
06.07.2014 11:00:00
Am 6. Juli 2012 ist Tag des Kusses. Der Kuss gilt in vielen Kulturen als Ausdruck von Liebe, Freundschaft und Ehrerbietung.
Stefan Stambolov (31.Januar 1854 –  6. Juli 1895)
Er war einer der weitsichtigsten und gleichzeitig gewaltig denounsierten Politiker in der modernen Geschichte Bulgariens.
SOMMER - ATANASSOVDEN
SOMMER - ATANASSOVDEN
05.07.2014 10:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Atanas, Atanaska ( obwohl sie eigentlich am 18.Januar  feiern).Das Fest ist auch als “ Schnitter “ und “ Mitten im Sommer “ bekannt – das Fest ist mit dem Erntezeitbeginn in einigen Bergregionen verbunden. Man glaubte, an diesem Tag ziehe St. Atanasius seinen Pelzmantel an und bitte den Gott,  “der Winter solle kommen,  der Sommer möge gehen”. Die Ernte startete gewöhnlich der älteste und der geschickteste Schnitter.In einigen Regionen des Landes  schlachtet man auch ein Tier als Opfergabe. Die Frauen verteilen frisch gebackenes Brot für “ Regen und reiche Ernte”. In den westlichen Teilen des Landes ist St. Atanasius Schutzpatron der Schmiede.
Tausende begrüßen Sonnenaufgang an der bulgarischen Schwarzmeerküste
Mit Musik und viel guter Stimmung wurden an der bulgarischen Schwarzmeerküste die ersten Sonnenstrahlen des ersten Juli-Tages begrüßt
ST. KOSMAS UND ST. DAMIAN Festtag (Der Hl.Heilertag)
Der Tag der Hl. Märtyrer Kosmas und Damian galt als schwerer Tag, wenn man nicht arbeiten durfte, damit man nicht krank wurde.
Heute ist PAVLJOVDEN (Paulustag)
Heute ist PAVLJOVDEN (Paulustag)
30.06.2014 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Pavel, Pavlina, Polja.
Heute ist PETROVDEN (Petrustag)
Heute ist PETROVDEN (Petrustag)
29.06.2014 08:00:00
Namenstag von allen mit den Namen Peter, Penka, Kamen, Pentscho, Pejo, Pescho, Petrana, ; auch Assen, Assja, Apostol, Krum, Tschavdar; sowie auch Pavel, Pavlin/a, Polja ( obwohl sie eigentlich am 30.Juni feiern).
Ivan Vasov (27. Juni 1850 – 22. September 1921)
Namhafter Poet, Schriftsteller und Dramaturg ist Ivan Vasov einer der bedeutendsten Autoren Bulgariens und der erste anerkannte Klassiker der neuen bulgarischen Literatur. Er wird bis heute noch liebevoll „Opa Vasov“ genannt.
Bulgarien begeht Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch
Bulgarien begeht heute den Internationalen Tag gegen Drogenmissbrauch.
Heute ist ENJOWDEN  (Johannistag)
Heute ist ENJOWDEN (Johannistag)
24.06.2014 09:00:00
Im bulgarischen Folklorekalender ist Johannistag ebenso wichtig, wie Weihnachten, Ostern und Georgstag.